Recycling & Müllverwertung

Als Händler und Serviceunternehmen betreuen wir Kunden in ganz Deutschland mit einem breit gefächerten Sortiment an hydraulischen und pneumatischen Komponenten. Im Bereich Recycling und Müllverwertung sorgt die hohe Qualität unserer Produkte für eine gesteigerte Effizienz und hilft Ausfallzeiten zu vermeiden.

Ein effizientes Recycling- und Müllverwertungssystem trennt Reststoffe von wieder verwertbaren Materialien und schont nicht nur die Umwelt, sondern bietet durch die Gewinnung wertvoller Rohstoffe handfeste ökonomische Vorteile. 

Wir unterstützen bei der Wartung Ihrer hydraulischen Anlagen, beraten Sie bei der Neuauslegung dem energieeffizienten Betrieb Ihrer Aggregate und eruieren zusammen mit Ihnen, wie die Produktionssicherheit Ihres Unternehmen langfristig gewährleistet sein kann.

Recycling & Müllverwertung

 

Pneumatische und hydraulische Systeme kommen in allen Bereichen von Recycling und Müllverwertung zum Einsatz, von der Sammlung des Abfalls angefangen, bis zur thermischen Entsorgung von nicht weiter verwertbaren Reststoffen.


Mit Müllpressen lässt sich Abfall komprimieren um so für den Transport oder Zwischenlagerung Platz einzusparen. Sie kommen zum Beispiel in Müllwägen zum Einsatz, um den losen Hausmüll zu verdichten und können je nach Bedarf sowohl pneumatisch, als auch hydraulisch betrieben werden. . 
Stationäre Schrottpressen werden meist hydraulisch betrieben und erreichen dabei einen Druck von bis zu 20 MN. Autos und andere metallische Großteile können so mühelos zu leicht stapelbaren Würfel zusammengepresst werden. 


Müllfahrzeuge nutzen pneumatische und hydraulische Bauteile auch zum Be- und Entladen. Zur Entleerung großvolumiger Container, etwa für Altglas, wird oft ein Frontladesystem eingesetzt. Die Behälter werden mit dem Frontlader aufgenommen, hydraulisch über das Fahrerhaus gehievt und dahinter in den Frachtraum entleert. Am Abfallhof angekommen lässt sich das Fahrzeug je nach Bauart durch eine hydraulische oder pneumatische Kippvorrichtung entleert, oder der Frachtcontainer wird mittels Kran abgeladen. 

Ist der Abfall am Bestimmungsort angekommen, müssen die Materialien aufbereitet und sortiert werden. Im ersten Schritt muss der komprimierte Abfall wieder aufgelockert und zerkleinert werden. Zerkleinerer mit hydraulischem Antrieb erlauben eine gleichförmige Bewegung des Mahlwerks, eine einfache Umkehrung der Bewegungsrichtung und ein Anfahren aus dem Stillstand bei Volllast. Pneumatische Vibratoren eignen sich zum Einsatz in Förderrinnen und zum Verdichten, Lockern und Sieben des zerkleinerten Materials. 

Das lose Material lässt sich nun über pneumatische Förderungssysteme weitertransportieren. Mit pneumatischen Absaugsystemen lässt sich der Abfall im selben Arbeitsschritt nach Dichte sortieren und so zum Beispiel leichtes Plastik vom schweren Metall trennen. 

Vollautomatisierte Abfalltrennungsanlagen trennen unsortierten Hausmüll in wieder verwertbares Material und nicht weiter verwertbaren Restmüll. In solchen komplexen Maschinen kommt eine Vielzahl an pneumatischen und hydraulischen Systeme, sowie komplexe Mess- und Steuereinheiten zum Einsatz. Vollautomatische Systeme haben den entscheidenden Vorteil, dass sie sortenreiner trennen können als von Hand möglich wäre und gleichzeitig die Gefährdung von Menschen durch Krankheitserreger oder gefährliche Stoffe erheblich reduzieren. 

Nicht weiter verwertbare Reststoffe werden entweder deponiert oder verbrannt. In modernen Müllverbrennungsanlagen kommt eine Vielzahl hydraulischer und pneumatischer Komponenten zum Einsatz, etwa in Brennstoffregel- und Fördersystemen oder in hochmodernen Filteranlagen zur effektiven Reduktion von Emissionen.