Werkzeugmaschinen

Sie stellen Werkzeug- oder Sondermaschinen her? Ihre Kunden wollen Produkte von hoher Qualität und Effizienz und großen Wartungszyklen, im Notfall müssen sie sich auf eine einwandfreie Funktionsweise und auf einen schnellen Service verlassen können?

Wir können Sie mit folgenden Komponenten beliefern, die wir größtenteils immer am Lager haben. Zusätzlich bieten wir rund um die Komponenten einen 24-Stunden-Vor-Ort-Service und Aufarbeitung während der Stillstandszeiten.

  • Hydraulikzylinder für anspruchsvolle Arbeiten
  • (Hochdruck-) Hydraulik- und Pneumatikschläuche
  • Hydraulik- und Pneumatikrohre und -verrohrung
  • Rohrverbindungselemente
  • Zahnradpumpen und -motoren
  • Druckspeicher
  • Steuergeräte
  • Armaturen und Kupplungen
  • Angepasste Systemblöcke
  • Großes Sortiment von Hydraulik- und Pneumatikventilen
  • Hydraulikpumpen und -motoren
  • Drehantriebe
  • Filter für jede Anwendung
  • Schaltdruckverstärker
  • Servomotoren
  • Pneumatische und elektrische Stellantriebe
  • Antriebe mit variabler Drehzahl
  • Messgeräte und Überwachungssysteme
  • Wasserkühlung für Prozessanwendungen
  • Anlagen zur Drucklufterzeugung und Aufbereitung
  • Gasgeneratoren für Stickstoff, Wasserstoff, Null-Luft und Mischgasen

Laden Sie sich hier eine Übersicht über unsere speziellen Produkte und Lösungen für Werkzeug- und Sondermaschinen herunterladen…

 Ihre Vorteile:

  • Gesenkter Geräuschpegel
  • Platzsparende Bauweise
  • Lange Lebensdauer und Standzeiten
  • Erleichterte Installation und Wartung
  • Großes Sortiment an Hydraulik- und Pneumatikkomponenten, Filtern und Antrieben
  • hohe Präzision und Genauigkeit
  • Bauteile und Anschlüsse nach Norm
  • Bauteile auch für extreme Beanspruchungen

Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinen werden im Werkzeug- und im Maschinenbau zur Verarbeitung von Werkstücken eingesetzt. In der Praxis handelt es sich meist um fügende, trennende und umformende Maschinen. Umformende Werkzeugmaschinen dienen der Bearbeitung von Kunststoffen und Metallen, spanende und zerteilende werden darüber hinaus zur Verarbeitung von Holz benötigt.

Werkzeugmaschine erzeugt eine Relativbewegung im Bereich zwischen Werkstück und Werkzeug, um diesem Werkstück eine bestimmte Form zu verleihen. Dabei kann eine Hauptbewegung oder eine Zustell- oder Vorschubbewegung durchgeführt werden, wobei die letztere ununterbrochene Bearbeitung ermöglicht.

Damit spanende und umformende Maschinen den Anforderungen der Hochleistungs-Bearbeitungswerkzeuge genügen, werden sie mit unbeschichteten und beschichteten Schneidstoffen wie Diamant, Hartmetall, Schnellarbeitsstahl, Cermet, Bornitrid oder Keramik ausgestattet.
Werkzeugmaschinen bestehen aus einem Gestell, Fundament, Führungen, Antriebe, Steuerung, Werkzeugspeicher und -wechsler, Werkzeugaufnahmen, Werkstückwechsler, Positionsmesssysteme, Ver- und Entsorgungseinrichtungen, Sicherheitseinrichtungen sowie Maschineneinhausung. 

Werkzeugmaschinen verfügen über Eigenschaften wie unter anderem Verfahrgeschwindigkeit, Werkzeugwechselzeit, Leistung, geometrische Genauigkeit, statische Steifigkeit, dynamisches Verhalten und thermisches Verhalten, die die Wirtschaftlichkeit von Maschinen sowie die Produktqualität beeinflussen.

Bei der Kinematik von Werkzeugmaschinen unterscheidet man zwischen serieller Kinematik und der Parallelkinematik. Einzelne Vorschubbewegungen bei der seriellen Kinematik sind aufeinander aufgebaut und werden immer der Reihe nach ausgeführt. Das Prinzip der Parallelkinematik besteht darin, dass alle Vorschubantriebe parallel und gleichzeitig arbeiten, was sich beim Bau der Werkzeugmaschinen bis heute nicht durchgesetzt hat und die serielle Kinematik dominant bleiben lässt.
Parallele Kinematik verfügt über leichtere Führungselemente, wodurch eine höhere Dynamik erzeugt werden kann, während bei der seriellen Kinematik Belastungen auf alle Führungselemente gleichmäßig aufgeteilt werden. 

Werkzeugmaschinen werden in mehrere Arten untergliedert. Zu den trennenden und umformenden Maschinen gehören Schlagscheren, Biegemaschine, Presse sowie Gesenkbiegepresse. 
Werkzeugmaschinen wie Drehmaschine, Bohrmaschine, Fräsmaschine, Hobelmaschine, Räummaschine, Sägemaschine, Bürst-, Feil- und Schabmaschine, Schleifmaschine, Läppmaschine und Honmaschine werden vor allem zum Zerspanen eingesetzt. Zum Abtragen bzw. Trennen geeignete Werkzeugmaschinen sind Erodiermaschine, Laserbearbeitungsmaschine und auch die Wasserstrahlschneidemaschine. 
Bei einer Laserbearbeitungsmaschine handelt es sich um eine spezielle Werkzeugmaschine, die Materialien mittels eines Laserstrahls verarbeitet, wobei das Anwendungsgebiet mehrere Fertigungsverfahren umfasst.